Navigation

Ihr Meisterbetrieb im Bereich Sanitär- Heizung- und Klimatechnik in Allersberg und Weißenburg

Wir liefern Ihnen Qualität vom Meiter Ihres Vertrauens. Als Intallatuer mit Meisterbrief kommen wir schnell, und zuverlässig um Ihre Probleme zu beheben, egal ob Wasserrohrbruch, eine kaputte Heizung, ein tropfender Wasserhahn oder eine verstopfte Toilette.

Wir liefern Ihnen auch komplette Badinstallationen

Auch wenn Sie sich überlegen ein neues Bad zu bauen, sind Sie bei uns mit Beratung und Installation an der richtigen Stelle. Wir helfen Ihnen gerne weiter, wenn es darum geht, welchen Wasserhahn oder Badewanne Sie nehmen könnten.

Egal ob komplettentwurf oder Teilrenovierung, bei uns sind Sie gut aufgehoben. Wir bieten auch seniorengerechte Bäder an, denn im Alter kann jedes kleine Hindernis zum Problem werden. Daher kommen Sie zu uns und wir machen das Baden und Duschen wieder zum Vergnügen mit einem barrierefreien Bad. Fragen Sie Ihre Vertrauensfirma Rieder Heizung-Sanitär-Solar in Weißenburg.

Bausanierung - Komplett alles aus einer Hand

Wir bieten Ihnen:

-Entkernung
-Maurerarbeiten
-Putzarbeiten Außen- und Innenputz, Vollwärmeschutz
-Trockenbau
-Fliesen und Natursteinverlegung
-Wasser-und Abwasserverlegung
-Bad und Wellness
-Moderne Heizungsanlagen
-Dachausbau, Dachsanierung, Dachdämmung
-Malerarbeiten
-Türen, Fenster, Bodenbeläge
-Treppen
-Elektroinstallation

Alles aus einer Hand. Ein Ansprechpartner. Zum Festpreis

 

Bildergalarie

 

Komplettsanierung

 

"Rund-um-Paket" - Die ganze Sanierung aus einer Hand

Der Besitz einer Immobilie hat eine Menge Vorteile, bringt aber auch eine gewisse Verantwortung mit sich. Der Eigentümer muss sich um die Pflege und Erhaltung des Objektes kümmern, soll es doch im Wert stabil bleiben und auch rentabel sein. Ratsam ist in vielen Fällen - vor allem bei älteren Häusern - eine Komplettsanierung. Diese kann zum Beispiel aus energetischer Sicht einen erheblichen Nutzen bringen. Daher wird eine vollständige Haussanierung häufig dann gewählt, wenn die steigenden Energiekosten es angeraten sein lassen. Eine Komplettsanierung bringt zwar höhere Kosten als eine Teilsanierung mit sich, doch auf Dauer gesehen, zeigt sich eine nicht zu unterschätzende Ersparnis.

Vom Keller bis zum Dach

Ist die Entscheidung für eine Komplettsanierung getroffen worden, sollte nicht nur an einzelne Bereiche des Gebäudes gedacht werden, denn gerade aus energetischer Sicht spielt die Dämmung vom Keller bis zum Dach eine gewichtige Rolle. Auch die Heizung selbst ist ein wichtiger Faktor, wenn ein Gebäude mit einer Komplettsanierung überholt werden soll.

Kosten einer Komplettsanierung

Je älter ein Haus ist, desto mehr muss in die Komplettsanierung investiert werden. Bei Objekten die zwischen 1970 und 1980 gebaut wurden, muss der Käufer mit rund 30 Prozent zusätzlich zum Kaufpreis für eine Komplettsanierung rechnen. Stammt der Bau aus der Nachkriegszeit (1950-1960), sollte man zusätzlich 40 Prozent des Kaufpreises für die Komplettsanierung einplanen. Selbst bei Häusern aus den vergangenen 15 Jahren müssen für eine komplett Haussanierung ca. 15 Prozent des Kaufpreises kalkuliert werden.

Der Altbau braucht ein bisschen mehr

Wenn es sich um einen Altbau handelt, genügt eine Komplettsanierung häufig nicht mehr. Hier sollte eine Altbausanierung gewählt werden, da dabei auch ein umfassender Blick auf die Bausubstanz geworfen wird, wobei auch die Statik der Immobilie einer genauen Prüfung unterzogen wird. Allerdings fällt bei einer Altbausanierung viel Bauschutt an, da die nicht zu rettenden Teile komplett abgerissen und erneuert werden müssen. Dennoch lohnt es sich oft, alte Objekte mit einer professionellen Altbausanierung aufzuwerten.

Perspektiven der Komplettsanierung

Bei einer Komplettsanierung sollte alles, was nicht mehr dem Stand der Technik entspricht, modernisiert werden. Alte Gebäude genügen dem heute üblichen Standard nicht mehr. Defizite lassen sich vor allem bei fehlender oder ungenügender Wärmedämmung ausmachen. Auch die Beschaffenheit von Türen und Fenstern ist häufig nicht mehr zeitgemäß. Beschädigte oder veraltete Strukturen des Dachstuhls und rückständige Technik von Elektro- und Sanitärinstallation, müssen bei einer Komplettsanierung mit berücksichtigt werden. Bauherren stehen heute viele Modernisierungsmaßnahmen zur Verfügung, die einen Altbau auf modernen Standard heben.

Schwerpunkte der Altbausanierung

Bei etwa 60 Prozent der Altbauten ist die Wärmedämmung nicht dem heutigen Standard entsprechend. Bei Fassade und Dach muss die Dämmung nachgebessert werden, auch der Keller im Altbau macht oft Kummer. Wenn Wasser aus dem Erdreich ins Mauerwerk dringt, sind Wände feucht und Sockelzone sowie Hohlkehlbereich können beschädigt sein. Überalterte Heizungen müssen den Anforderungen des Gesetzgebers entsprechend modernisiert werden. Und: Altbausanierer müssen sich häufig um die Erneuerung des gesamten elektrischen und sanitären Leitungsnetzes kümmern.